Anbei die Info der 2. Gehaltsrunde.

Leider ohne Ergebnis.

god-info_gehalt-2017_verhandlungsrunde-2

Advertisements

Pfeifen wir die Regierung hier aus! Dieser Aufforderung von Christian Meidlinger, dem Gewerkschaftschef der Gemeindebediensteten, folgte ein ohrenbetäubendes Trillerpfeifen-Konzert. Im Bundeskanzleramt am Ballhausplatz dürften die Kronleuchter gewackelt haben.

Demonstration Beamte, Beamtendemonstration, Ring S…
Foto: KURIER/Novy Gilbert

Und Gewerkschafts-Boss Fritz Neugebauer legte vor 40.000 Beamten noch ein verbales Schäuferl nach: „Wen das hier nicht beeindruckt, der hat kein Herz. Der Finanzminister soll den Steuerbetrug bekämpfen und dafür Personal einstellen. Das sind Milliardenbeträge. Da gingen sich Gehaltsrunden für die nächsten 20 Jahre aus.“

Die Stimmung unter den Demonstranten war trotz schneidiger Kälte schnell aufgeheizt. Mit Trillerpfeifen, Sprechchören und unmissverständlichen Transparenten machten die Beamten und Vertragsbediensteten ihrem Ärger Luft. Slogans wie Schluss mit den „Lügen“, „Faire Löhne für erstklassige Arbeit“, „Wir lassen uns nicht kaputtsparen“ oder „Milliarden für die Banken, aber nichts für uns“ unterstrichen die Enttäuschung unter den verärgerten Staatsdienern aus allen Bundesländern.

Direkt daneben standen die Wiener Jugend-Sozialarbeiter Georg Dimitz und Stefano Falchetto. Beide kritisierten den bundesweiten Dienstposten-Mangel: „Mittlerweile ist es unmöglich in Krisen-Familien seriös zu beraten. Wir reagieren nur noch auf polizeiliche Anzeigen. In unserem Land fehlen 500 Sozialarbeiter. Wir fahren einen, für die Gesellschaft gefährlichen Notplan.“

weiter hier