HGM


Hinweis zur Wanderausstellung im Ersten Österreichischen Museum für Alltagsgeschichte in 3593 Neupölla 10

Geöffnet : 1. Mai bis 15. August 2017,
jeweils an Sonn- und Feiertagen von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Veranstaltung zum Thema:

Am Freitag, den 2. Juni 2017 findet um 19,30 Uhr eine historische Musikveranstaltung unter dem Titel „… und die Kugel macht Bum Bum! Der hörbare Erste Weltkrieg“ statt. OE1-Journalist Dr. Martin Haidinger und der Historiker Dr. Paul Mahringer präsentieren dabei Tondokumente aus dem Ersten Weltkrieg, die die ganze Spannweite der k.u.k. Kriegspropaganda zeigen.

Informationen: www.poella.at/Museum

HGMa6

Advertisements

Vergessen und wiederentdeckt

Vortrag von Förster Hans Kiessling und Pawel Zatonski

Der Förster Hans Kiessling spricht in einem weiteren Vortrag zu seiner Reihe „Holz beim Militär“ über Belagerungsgeräte und mechanische Waffen, wie sie vor allem im Mittelalter verwendet wurden. Pawel Zatonski präsentiert dazu seine aus Originalrohstoffen selbstgebastelten Holzmodelle und erklärt deren Funktionsweise.

Zur Infokarte

Belagerungsgeräte und mechanische Waffen

Termine

19. Juli 2016
19:00 Uhr – 21:30 Uhr
Einladung zur Ausstellungseröffnung

 11.2.2016 ab 18:00 Uhr

Programm:
Der Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums / Militärhistorisches Institut,
HR Dr. M. Christian Ortner, freut sich,
anlässlich der Bilder- und Fotosonderausstellungen

»Çavê min – mein Auge« und
„Schauen Sie besser nicht hin, es könnte Sie berühren!“

am Donnerstag, dem 11. Februar 2016,  um 18:00 Uhr
in das Heeresgeschichtliche Museum (Ruhmeshalle) einzuladen.

Im Anschluss wird zu einem Empfang und zu einem kleinen exotischen Buffet geladen.

Um Anmeldung bis 5. Februar 2016 wird gebeten (beschränkte Teilnehmerzahl).
Telefon: (01) 7956 –10 60101, einladungen@hgm.at
Ablauf:

Begrüßung
HR Dr. M. Christian Ortner
Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums/MHI

Zum Thema sprechen:

Mag. Mevlüt Kücükyasar / Help Kobanê/NGO
Präsentation des Kurzfilms „Perperik“ von Nurdane Türkmen
Sebastian Corti, lic. oec. HSG / Geschäftsführer World Vision Österreich/NGO
Mag. Maian Auf / International Humanitarian Relief/NGO
Mag. Claudia Rampitsch, MA / Direktorin BAKIP Sacré Coeur Pressbaum
Sebastian Petschina und Maria Swittalek stellvertretend für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler
DI Richard Steeb / Kanzler Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Der Musiker Nusret von Hivron begleitet durch die Veranstaltung.

Hinweis:
Im Rahmen der Veranstaltung werden Videoaufnahmen und Fotos angefertigt. Mit Ihrer Teilnahme stimmen Sie der Veröffentlichung dieser Aufnahmen zu.

bi hgmFolder_Einladung_Final_Einzelseiten

Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen Ihnen die Mitglieder

des Redaktionsteams.

DSC_2813

 

11.07.2015  – 11.07.2015 ( 09:00  – 22:00 )
12.07.2015  – 12.07.2015 ( 09:00  – 19:00 )

Unter dem Motto »Montur und Pulverdampf« geht es auf eine spektakuläre Zeitreise durch sieben Jahrhunderte Militärgeschichte. Dabei machen Feldlager, Artillerievorführungen, Schaukämpfe, Mittelaltermarkt, Handwerk, mittelalterliche Musik und Gaukler die Vergangenheit zu einem spannenden Erlebnis.

Kinderprogramm: Unsere Kleinsten werden wieder ein tolles Angebot erleben.

Zu den Hauptattraktionen des Programms zählen historische Geschütze aus mehreren Jahrhunderten sowie Gefechtsvorführungen von Reenactment-Gruppen.

Mittelalterlich Gewandete haben freien Eintritt!

Hier gehts zum Programm

Hinweis: Keine Parkmöglichkeiten verfügbar

DSC_2733

Das Heeresgeschichtliche Museum und das Bundesdenkmalamt (BDA) laden anlässlich des Gedenkjahres »100 Jahre Erster Weltkrieg« zu einem Fotowettbewerb ein.

nähere Info hier

csm_Fotowettbewerb_6edfdd203d

Am Sonntag, dem 16. Juni 2013, findet unter freiem Eintritt in der Zeit von 10:00 bis 18.00 Uhr das Festival der Nationen vor dem Heeresgeschichtlichen Museums statt.

Auf der Bühne werden Kulturvereine, Chöre, Folkloregruppen sowie Kinder und Jugendliche aus verschiedensten Nationen auftreten, tanzen, singen, musizieren und so eine unvergessliche Reise um die Welt ermöglichen. Präsentationen von internationalem Kunsthandwerk sowie kulinarische Spezialitäten aus aller Welt, zubereitet und zum Selbstkostenpreis angeboten von Mitgliedern internationaler Freundschaftsgesellschaften und Kulturvereinen, runden das umfangreiche Festprogramm ab. Die Kinder erwarten zusätzlich Spiele, Wettbewerbe, Henna Tattoos und vieles mehr.

Für alle Besucherinnen und Besucher des Fests gilt an diesem Tag freier Eintritt ins Museum.

Spezialführungen zum Themenschwerpunkt „Migration als Chance für Österreich“  werden angeboten

Fesrivaldnationen

Nächste Seite »