Göd


Frohe Weihnachten und einen Guten Rusch ins Neue Jahr 2017 wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen das Redaktionsteam der GÖD – Bundesheergewerkschaft.

weihnachtenkl

Am 06. und 07. 12 16 fand im Seminar- und Veranstaltungszentrum CATAMARAN

die alljährliche Bundesleitungssitzung statt.

Dr. Norbert Schnedl berichtete Aktuelles aus der GÖD.DSC_4047.JPG

Der neugewählte Vorsitzende der Bundesheergewerkschaft Walter Hirsch und der  Vorsitzender der Heeresverwaltung Günther Tafeit trugen ihre Jahresberichte vor.

Auch wurden bei dieser Gelegenheit verdiente Mitglieder ausgezeichnet.

Weitere Fotos auf der Bundesheergewerkschaftshomepage.

Ab 01. 01. 2017
1,3 % Gehaltserhöhung inkl Zulagen und Vergütung wurde mit einer Laufzeit von einem Jahr für die Beamten beschlossen.

Anbei die Info der 2. Gehaltsrunde.

Leider ohne Ergebnis.

god-info_gehalt-2017_verhandlungsrunde-2

Beamten-Gehaltsverhandlungen starten am 15. November
Utl.: GÖD verhandelt erstmals unter Führung von Norbert Schnedl
Nach den Metallern und den Handelsangestellten steigt der öffentliche Dienst als dritte große Berufsgruppe in den Ring: Am 15. November starten die Beamten-Gehaltsverhandlungen. Erstmals wird die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) nach dem Rückzug von Fritz Neugebauer vom neuen Vorsitzenden Norbert Schnedl angeführt.
In ihrem Brief mit der Bitte um Aufnahme der Verhandlungen hatte die Gewerkschaft noch ohne eine konkrete Zahl zu nennen angekündigt, sie wolle heuer auch die besonderen Belastungen durch die Flüchtlingskrise abgegolten haben. Traditionell wird gefordert, „eine nachhaltige Werterhaltung und -entwicklung sicherzustellen und die Kaufkraft dauerhaft zu stärken“. Basis dafür sollen wie immer die Inflationsrate (Oktober 2015 bis einschließlich September 2016) und das Wirtschaftswachstum für das Jahr 2016 sein.
Norbert Schnedl hatte bereits unmittelbar nach seiner Wahl „einen ordentlichen Gehaltsabschluss für die ordentlichen Leistungen der öffentlich Bediensteten“ gefordert. Auf die Frage, ob sich die Beamten an den Metaller orientieren werden, hatte Schnedl erklärt, die GÖD habe dafür ihre eigenen Parameter. Die Metaller hatten zunächst drei Prozent gefordert und nun mit durchschnittlich 1,68 Prozent abgeschlossen.
Für heuer hatten die Beamten eine Gehaltserhöhung um 1,3 Prozent bekommen. Die Einigung war im Herbst des Vorjahres

Logo_BHGAls Ergänzung zur Homepage der Bundesheergewerkschaft findest Du hier die aktuellen Themen mit einem Diskusionsforum.

www.bundesheergewerkschaft.com
http://bundesheergewerkschaft.goed.at/

Auf sie ist Verlass, auch wenn es brenzlig wird: Polizei und Bundesheer sind für unsere Sicherheit und unseren Schutz verantwortlich. Das Zusammenspiel der beiden Kräfte hat sich dabei nicht nur in Krisensituationen bewährt. In der Titelgeschichte fragte GÖD aktuell bei Polizeigewerkschaftsvorsitzendem Reinhard Zimmermann und Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka sowie Bundesheergewerkschaftsvorsitzendem Mag. Walter Hirsch und Verteidigungsminister Mag. Hans Peter Doskozil, welche Schwerpunkte sie in ihren Funktionen setzen wollen.

 

mehr dazu in GÖD aktuell 5/2016

Nächste Seite »