Besoldungsdienstalter (BDA) junger M BO 2 wird rückwirkend richtiggestellt
Initiative der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) war erfolgreich!

Durch eine Lücke im Rundschreiben des BKA zur Dienstrechts-Novelle 2015 wurden Offiziere der Verwendungsgruppe M BO 2 mit Einreihung in der Gehaltsstufe 4 (alt) am 1. März 2015 falsch übergeleitet.
Im Rahmen der Wahrung des bisherigen Vorrückungstermines gemäß § 169c Abs. 4 GehG war das übergeleitete Besoldungsdienstalter zum 1. März 2015 um jenen Zeitraum zu verbessern, der seit der letzten Vorrückung in ein höheres Gehalt vergangen war.
Im alten Besoldungssystem M BO 2 waren für die Gehaltsstufen 3 und 4 dieselben Beträge vorgesehen. Die rein betragsmäßige Überleitung aufgrund des bisherigen Monatsgehaltes führte dazu, dass beide Fälle in die Gehaltsstufe 1 (neu) übergeleitet wurden.

Durch die nunmehrige Verbesserung des BDA der aus der Gehaltsstufe 4 (alt) übergeleiteten Offiziere um zwei Jahre erfolgt rückwirkend (mit 1. März 2015) die Überleitung in die Gehaltsstufe 2 (neu).
Selbstverständlich wird auch der Dienstgrad entsprechend angepasst.
Mit kollegialen Grüßen
Wilhelm Waldner
bh_goed_aussendung_bda_verbesserung_offiziere

 

Advertisements