Neues von „die Presse“

Wilhelm Waldner, Vorsitzender der Bundesheergewerkschaft, will bei den Auslandseinsätzen sparen. Ein neues Dienstrecht sei nicht zwingend nötig.

10.10.2014 | 18:36 |   (Die Presse)

Wien. In wenigen Wochen soll sich die Arbeitsgruppe der Koalition über die Sparmaßnahmen beim Heer einigen. Wilhelm Waldner (ÖVP), Vorsitzender der Bundesheergewerkschaft, plädiert jedenfalls für ein Sparen bei den Auslandseinsätzen – und ist gegen Kasernenschließungen. „Das Heer ist zum Selbtbedienungsladen der Politik geworden“, meint er.

weiter

Advertisements