Wien (OTS) – Wilhelm Waldner, Vorsitzender der Bundesheergewerkschaft in der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD), wurde heute einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft „Allgemeine Verwaltung“ in der GÖD gewählt. Der Christgewerkschafter tritt somit die Nachfolge des Finanzgewerkschafters Klaus Platzer an. Seine neue Stellvertreterin wurde Elisabeth Brunner (FCG) aus der Finanzgewerkschaft und sein neuer Stellvertreter Anton Schuh (FSG) aus der Hoheitsverwaltung.

„Das neue Dienstrecht darf nicht dem Spardiktat geopfert werden. Es ist notwendig für alle Bereiche ein neues Dienstrecht zu schaffen, um auf dem Arbeitsmarkt konkurrenzfähig zu bleiben. Herzstück eines neuen Dienstrechts ist eine neue Besoldungsstruktur. Für Neueintretende ist eine flachere Gehaltskurve mit höheren Anfangs- und geringeren Endbezügen vorzusehen. Die hohe Professionalität und Qualität des öffentlichen Dienstes muss auch in Zukunft erhalten bleiben„, betont Wilhelm Waldner.

Rückfragehinweis:

Otto Aiglsperger,

Öffentlichkeitsarbeit

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst

Teinfaltstr. 7,
1010 Wien
Tel.: 01 / 53 454 – 233
www.goed.at

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0191 2012-04-20/12:47

201247 Apr 12

Advertisements