Utl.: Nach erster Ferienhälfte zeigt sich großer Handlungsbedarf =

Wien (GPA-djp/ÖGB) – Für rund die Hälfte der FerienjobberInnen ist der arbeitsreiche Teil des Sommers mittlerweile vorbei. Die Erfahrungen die dabei gemacht wurden, sind nicht immer nur positiv und können oftmals als misslungener Abstecher ins Berufsleben betrachtet werden. “Für junge Menschen ist es wichtig, beim ersten Kontakt mit dem Arbeitsleben positive Erfahrungen zu machen. Einige Fälle mit denen wir bislang konfrontiert wurden, taugen für eine solche Erfahrung definitiv nicht”, so René Pfister, Jugendvorsitzender der GPA-djp.
Geltende Regelungen werden missachtet “Wenn SchülerInnen bei einer Bank als PraktikantInnen aufgenommen werden und dann das ganze Monat Boxen zusammenfalten oder in einem international tätigen Großkonzern FerienjobberInnen entgegen der Regelung im Kollektivvertrag als PflichtpraktikantInnen eingestellt werden und so den KollegInnen mehrere hundert Euro vorenthalten werden, ist das nicht nur kein positiver Erstkontakt mit der Arbeitswelt, sondern schlicht und ergreifend Missachtung bestehender Rechte”, so Pfister weiter.
Monatsabrechnungen bringen böse Überraschungen
Als problematisch stellte sich im Juli der aufgrund des späten Ferientermins in den östlichen Bundesländern späte Arbeitsbeginn der FerienjobberInnen heraus. Mitunter wurden sie mit dem vollen Monatsgehalt gelockt, ohne auf die am Ende nur anteilsmäßige Auszahlung hinzuweisen. Mit der Schlussabrechnung kam bei einigen FerienjobberInnen überhaupt die große Überraschung. Vielfach wurden ihnen anteilige Sonderzahlungen (Urlaubs- und Weihnachtsgeld) vorenthalten oder Urlaubsansprüche nicht ausbezahlt.

“Wer bei der Abrechnung Unregelmäßigkeiten feststellt oder sich einfach nur informieren möchte, ob alles seine Richtigkeit hat, kann gerne zur kostenlosen Erstberatung in die nächste GPA-djp-Regionalgeschäftsstelle kommen und wird dort kompetent betreut. Forderungen können auch im Nachhinein zumindest drei Monate lang geltend gemacht werden. Jugendliche haben nichts herzuschenken und sollten von dieser Möglichkeit unbedingt Gebrauch machen”, so der Jugendvorsitzende abschließend.
Informationen schon im Vorfeld sichern Wer sich schon im Vorfeld über die wichtigsten Regelungen im Ferienjob oder Pflichtpraktikum informieren möchte, findet unter www.jugend.gpa-djp.at/kv eine Übersicht über Entlohnung und sonstige Sonderregelungen.
Weitere Informationen unter www.ferienjob.or.at bzw.
jugend@gpa-djp.at!

Advertisements